Es ist Herbst geworden in Fjordnorwegen. Noch immer hat Corona das Leben im Griff, aber wir schauen bereits voller Hoffnung auf das Jahr 2021.

Einige Straβen sind seit dem Wochenende geschlossen, wie der Trollstigen und der Dalsnibba. Auch Geiranger – Langvatn ist im Moment geschlossen, wegen Unwetters am Samstag und kalten Temperaturen. Auch hier bei uns an der Hustadvikaküste ist der erste Schnee auf den Berggipfeln gefallen.

Die Hurtigrutenschiffe besuchen uns im Moment leider nicht, denn es wird mit nur 2 Schifffen gefahren und das ab nächster Woche nur noch von Bodø bis Kirkenes und wieder zurück nach Bodø. Wir hoffen natürlich, dass die Situation sich bald ändert.

Nächstes Wochenende geht es dann noch einen Schritt weiter in die dunkle Jahreszeit mit der Zeitumstellung. Im Moment ist es etwa gegen 19.00 Uhr dunkel und morgens wird es gegen 8.00 hell.

Die dunkle Jahreszeit bedeutet auch Möglichkeiten Nordlicht zu sehen. Auch wenn die besten Regionen dafür weiter im Norden liegen, ab Mittwoch stehen die Chancen auch für unsere Gegend gut, dass wir es eventuell sehen können. Der sogenannte KP Index, der anzeigt, wie weit südlich sich das Polarlichtoval bewegt, steigt bis zum Wochenende an. Jetzt brauchen wir nur noch klares Wetter.

No items found.

Weiter lesen

Keine weiteren Nachrichten gefunden.